Angebote MSc-Projekte, BSc-Projekte und Miniforschung

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit vielfältigen, spannenden Fragestellungen der experimentellen Optik/Quantenoptik.

Die Themenbereich sind u.a.:

  • Die Entwicklung und Implementierung von neuen, quantenoptischen Verfahren zur Speicherung und Verarbeitung von optischen Informationen. Stichworte sind „slow light“ und „light storage“. Zielsetzung sind Beiträge zur Entwicklung leistungsstarker, optischer Computer. Der Themenbereich nutzt Erkenntnisse der Quantenoptik, Atom- und Festkörperphysik, sowie der Laserphysik.
  • Die effiziente Frequenzkonversion von Laserstrahlung in den Bereich vakuum-ultravioletter (VUV) oder extrem-ultravioletter (XUV) Wellenlängen. Langfristige Zielsetzung ist u.a. die Bereitstellung intensiver Quellen von kurzwelliger Strahlung für die Erzeugung ultra-kurzer Laserpulse (z.B. im Bereich von Attosekunden, d.h. < 10-15 sec). Dieser Arbeitsbereich kombiniert Themen der modernen Laserphysik, nicht-linearen Optik, Quantenoptik, und Atomphysik.
  • Anwendung quantenoptischer Verfahren zur Kontrolle von Photo-Fragmentationsprozessen (Ionisation, Dissoziation). Dieses spannende Gebiet kombiniert Entwicklungen der Quantenoptik, Laserphysik, sowie der Atom- und Molekülphysik. Zielrichtung ist die laser-gestützte Steuerung chemischer Reaktionen („Laser-Katalyse“).
  • Implementierung quantenoptischer Verfahren zur Unterstützung laser-spektroskopischer Techniken, z.B. zum ultra-sensitiven Spurennachweis. Hierbei werden Konzepte der modernen Laserspektroskopie und der Quantenoptik für analytische Anwendungen kombiniert.
  • Entwicklung und Untersuchung neuartiger Verfahren der Quantenoptik, ganz allgemein zur Bereitstellung von effizienten Techniken zur Kontrolle von Atomen, Molekülen und Festkörpern.

In allen Arbeitsbereichen bieten wir eine Vielzahl von MSc-Projekten an.
Die Themen der MSc-Projekte reichen von der Durchführung und Interpretation von quantenoptischen Experimenten (z.B. der Speicherung von optischen Information/Bildern in Kristallen durch neuartige quantenoptische Verfahren, der Verbesserung von Frequenzkonversionsprozessen in kohärent manipulierten Medien, u.v.a.m.) über technische Entwicklungen (z.B. dem Bau eines Laserverstärkers für ultra-kurze Laserpulse, dem Aufbau von speziellen Lasersystemen für die laufenden Experimente, u.v.a.m.) bis hin zu Kombinationen aus experimentellen und numerischen Arbeiten (z.B. der Untersuchung von quantenoptischen Verfahren zur Implementierung von leistungsfähigen Logik-Operationen in optischen Rechnern,…). Dies sind nur einige (aber bei weitem nicht alle) Möglichkeiten laufender oder geplanter MSc-Arbeiten. In Absprache mit Ihnen können wir Ihnen sicher eine MSc-Arbeit anbieten, die genau Ihren Erfahrungen und Wünschen für den weiteren Wissenserwerb entspricht.

Was erwarten wir von Ihnen ?
Wir wünschen uns wissenschaftlich interessierte, neugierige, clevere, team-fähige und kommunikative Mitarbeiter mit solidem Wissen aus dem Master-Studium der Modernen Optik.

Was bieten wir ?
Sie werden bei uns eine inspirierende, lebendige Forschungsumgebung in einem modernen Laserlabor vorfinden, in Zusammenarbeit mit einem sympathischen, internationalen Team. Die Arbeit an und mit Lasern stellt eine der (nicht nur optisch) attraktivsten Tätigkeiten in der Physik dar. Es ist bezüglich der weiteren, beruflichen Perspektiven sicher auch nicht uninteressant, dass die Optik einer der größten Tätigkeitsbereiche von Physikern in der Industrie ist. In unseren Labors arbeiten wir mit einer großen Anzahl verschiedenster Lasersysteme, mit Pulsdauern im Bereich von cw, Nanosekunden, Pikosekunden und Femtosekunden, mit Intensitäten von Mikro-Watt bis zu Tera-Watt, mit Wellenlängen vom Infraroten über sichtbare Strahlung bis hin zu UV, VUV und XUV. Die Projekte werden an Atomen und Molekülen in der Gasphase – aber auch in Festkörpern, durchführt. Im Rahmen der MSc-Projekte werden Ihnen Kenntnisse aus vielfältigen Bereichen der Physik (Quantenoptik, Nichtlineare Optik, Laserphysik, Atomphysik, Molekülphysik, Festkörperphysik,…), der modernen Labortechnologie (Optik, Vakuumtechnologie, Elektronik, Mechanik, Kryophysik), sowie der Numerik/Simulation und Datenanalyse, vermittelt.

 

Falls Sie also an einer MSc-Arbeit in spannenden Forschungsgebieten der modernen, lasergestützten Physik interessiert sind, und falls Sie ein team-fähiger Mitarbeiter mit soliden Kenntnissen aus Ihrem Studium der Modernen Optik sind – dann schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei, oder schicken Sie eine Email
an Opens window for sending emailThomas Halfmann.

In allen Arbeitsbereichen bieten wir ebenfalls BSc-Projekte und Miniforschungs-Projekte an. Kommen Sie einfach mal vorbei oder schicken Sie eine Email.

Contact

Prof. Dr. Thomas Halfmann
Nichtlineare Optik/Quantenoptik
Institut für Angewandte Physik
Fachbereich 05 - Physik
Technische Universität Darmstadt
Hochschulstr. 6
D-64289 Darmstadt

+49 6151 16-20740

+49 6151 16-20741 (Sekretariat)

+49 6151 16-20327

thomas.halfmann@physik.tu-...

T. Halfmann on ResearcherID

A A ADrucken DruckenImpressum Impressum | Sitemap Sitemap | Suche Suche | Kontakt Kontakt | Zuletzt geändert 30.01.2017
zum Seitenanfangzum Seitenanfang