Darmstadt, 28.09.2016

Erstmals: Laserspektroskopie an Nobelium

Atom-at-a-time laser resonance ionization spectroscopy of nobelium

Der RADRIS Kollaboration, an der auch unsere Gruppe beteiligt ist, ist es zum ersten Mal gelungen, Laserspektroskopie an einem Element mit einer Ordnungszahl größer als Z=100 durchzuführen. In diesem Fall ist dies an Nobelium gelungen.

Die Suche nach den atomaren Niveaus erfordert hierbei höchste Empfindlichkeit, da das untersuchte Atom (Nobelium) nur durch eine Fusionsverdampfungsreaktion mit Raten von kleiner als 4 Atomen pro Sekunde hergestellt werden kann.

Die Arbeiten wurden an der GSI durchgeführt und jetzt in Opens external link in new windowNature veröffentlicht.

 

Weitere Links:

Opens external link in new windowVeröffentlichung in Nature

Opens external link in new windowPressemitteilung der GSI

Opens external link in new windowMitteilung der TU Darmstadt

Opens external link in new windowBericht des Department pf Physics, University of Liverpool

Von: Thomas Walther

zur Liste

Kontakt

Institut für Angewandte Physik
Technische Universität Darmstadt
Schlossgartenstr. 7
D-64289 Darmstadt

Geschäftsführender Direktor

Prof. Dr. G. Birkl

+49 6151 16-20410

Sekretariat

N. Selliers von Moranville

+49 6151 16-20411

+49 6151 16-20413

 

A A ADrucken DruckenImpressum Impressum | Sitemap Sitemap | Suche Suche | Kontakt Kontakt | Datenschutzerklärung Datenschutz | Zuletzt geändert 15.08.2019
zum Seitenanfangzum Seitenanfang